FANDOM


Nami Azumi-Mönche

Nami mit ihrem Vater

Nami ist die letzte Nachfahrin der Azumi-Mönche und kommt in Godzilla gegen King Kong vor, wobei sie von Beru-Bera Lin gespielt wird.
Sie ist eine noch junge Frau und sehr traditionell. So hält sie noch immer an den alten Gebräuchen ihrer Vorfahren fest. Deshalb beherrscht sie die alten Tänze und glaubt an den Schutzgott Okinawas, King Caesar, dessen heiligen Schrein sie, zusammen mit ihrem Vater, beschützt.

Godzilla gegen King KongBearbeiten

Nami ist zu Beginn des Films zu sehen, als sie für einige Touristen einen traditionellen Tanz aufführt. Plötzlich fällt sie allerdings in Ohnmacht und erzählt wenig später von einer Vision. In dieser sollen drei Monster die Stadt Okinawa angreifen, alles zerstören und jeden töten. Als sich diese als Godzilla, Konga und King Caesar herausstellen, ist sie nocheinmal zu sehen, kurz bevor sich diese drei Ungeheuer vor Okinawa einen Kampf liefern und zwar als der Archäologe Keisuke Shimizu, sowie die Wissenschaftlerin Ikuko Miyajima das Schloss von Azumi aufsuchen, um letzteren zu erwecken. Als auch einige Agenten der außerirdischen Weltraumaffen auftauchen, werden Nami und ihr Vater von Tamura, einem Agenten der Interpol, beschützt.

Nutzung von Community-Inhalten gemäß CC-BY-SA , sofern nicht anders angegeben.